// Startseite         // Referenzen         // Kontakt

avio

 

Unsere Schulungen

Meist sind wir direkt vor Ort bei unseren Kunden tätig. Doch neben
Einzelcoaching und firmeninternen Trainings bieten wir auch offene
Seminare an. Erfahren Sie mehr darüber:

Gratis-Infopaket

Portrait Sabrina Wohland

»Dürfen wir Sie über unser Trainings-Angebot für Verkäufer und Führungskräfte informieren? Gratis und unverbindlich.«

(Sabrina Wohland)

 

Unser Seminarangebot


Buch "Kundenbindung"

...zeptieren. Dass der Kunde jetzt nicht bei Ihnen kauft, kann viele Gründe haben. Im Idealfall können Sie diese durch ein Gespräch herausfinden. So haben Sie Rückmeldung, und können Ihre weitere Vorgehensweise verbessern. Geben Sie Ihrem Gesprächspartner zu verstehen, dass Sie gerne mit ihm jetzt zusammengekommen wären. Formulieren Sie dies allerdings nicht als Vorwurf auf eine aggressive oder gar beleidigende Art. Signalisieren Sie, dass Sie seine Entscheidung akzeptieren und drücken Sie die Hoffnung auf eine Zusammenarbeit bei der nächsten Entscheidung aus. Denn ein 'Nein' ist nie endgültig. Der Kunde sollte das Gefühl ha... (Auszug aus dem Buch "Kundenbindung" von Peter Kenzelmann)

Tipp zum Thema Small-Talk

Welche Tipps erleichtern es Ihnen, den Namen Ihres Gesprächspartners zu behalten? Zunächst gilt: Wenn Sie den Namen Ihres Gesprächspartners nicht gleich verstanden haben, dann sollten Sie sofort nachfragen. Mit Sicherheit werden Sie auf Verständnis stoßen, denn Ihr Gesprächspartner weiß sicherlich aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, neue Namen mitzubekommen und zu behalten. Wiederholen Sie dann am besten gleich den Namen, um sicherzugehen, dass Sie ihn auch richtig verstanden oder ausgesprochen haben. Einen Namen können Sie gut behalten, wenn Sie während der Unterhaltung den Namen Ihres Gegenübers des Öfteren einfließen lassen: „Aber sagen Sie mal, Herr Schries, wie…?”. Zudem bringen Sie so ein persönliches Element in das Gespräch ein. Übrigens: Vielleicht ergibt sich aus der Beobachtung Ihres Gesprächspartners auch ein Merkmal, das Ihnen hilft, sich den Namen besser zu merken. Die kräftige Figur von Frau Aris legt ein Bild nahe, wie sie Arien singt. Die entspannte Miene von Herrn Frotto legt nahe, dass er gerne in die Sauna mit einem Frotteehandtuch geht. Je unsinniger die Visualisierung, desto einfacher können Sie sich den Namen merken. Probieren Sie es aus! (Tipp aus dem Kartenset "Small-Talk" vom Heragon Verlag)


weitere Tipps für perfekten Small-Talk

 

Tipp zum Thema Präsentation

Sie haben sich über Ihr Publikum informiert, wissen, was von Ihnen als Referent erwartet wird und haben Ihre Präsentation gut vorbereitet. Doch am Veranstaltungsort kann Sie einiges erwarten, mit dem Sie nicht gerechnet haben. Klären Sie die wesentlichen Punkte im Vorfeld ab, denn an einer schlechten Organisation kann der ganze Auftritt scheitern!Steht der Veranstaltungsort fest, sind folgende Details im Vorfeld zu klären: - Wie kommen Sie zum Veranstaltungsort? - Wo können Sie parken? - Wie ist die Ausschilderung? - Ab wann können Sie den Raum zur Vorbereitung betreten? - Wie ist die Bestuhlung? - Gibt es ein Pult, ein Podium oder Tische? - Wer ist Ansprechpartner für Raum und Technik und wie können Sie diese Person erreichen? - Welche Medien werden im Raum vorhanden sein? (Pinnwand, Flipchart, Beamer, Lautsprecher etc.) - Wo steht der nächste Fotokopierer? (Tipp aus dem Kartenset "Erfolgreich präsentieren" vom Heragon Verlag)


weitere Tipps für gelungene Präsentationen

 

Tipp zum Thema Führung und Management

Durch Anerkennung können Sie positives Verhalten Ihrer Mitarbeiter verstärken. Ein Lob, eine Anerkennung motivieren. Vielen Führungskräften fällt es jedoch schwer, die Leistungen ihrer Mitarbeiter anzuerkennen. Oft wird zu wenig gelobt, frei nach dem Motto: „Keine Kritik ist Lob genug.” Nehmen Sie sich als Führungskraft Zeit für ein Lob! Und Finger weg von Verneinungen in der Art: „Gar nicht so schlecht!” Drücken Sie sich positiv aus. Was sollten Sie noch beim Führungsinstrument „Anerkennung” beachten? So loben Sie richtig: - Loben Sie differenziert: Kein pauschales „Schön, schön”, sondern konkret. Überlegen Sie, was Ihnen genau gefallen hat. - Loben Sie zeitnah: Geben Sie Ihren Mitarbeitern unmittelbar Rückmeldung, wenn sie emotional noch bei der Sache sind. - Loben Sie das spezifische Verhalten, das Sie beobachtet haben, nicht die Person. - Loben Sie ohne Einschränkung: Verbinden Sie Lob nicht mit Kritik. Hüten Sie sich vor einem „Das war gut, aber…”. - Loben Sie unter vier Augen: So stellen Sie sicher, dass sich andere Mitarbeiter nicht benachteiligt fühlen oder sich gar gegen den Mitarbeiter richten. (Tipp aus dem Kartenset "Erfolg als Führungskraft" vom Heragon Verlag)


weitere Tipps für Führungskräfte

 

Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort. Suchen Sie Gesprächsinhalte, Neukunden, Telefonkommunikation, Vertreterworkshop, Rhetorikseminar, oder Verkaufsaufgabe? Direkt in Ihrem Unternehmen oder in Rheinstetten?

Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Per Telefon oder einfach über unser Internetformular.

Termin, Telefonseminar, Kundenorientierung?
Gratis Infopaket zum Verkaufstraining

Sie möchten Informationen zu unserem Angebot. Gerne erhalten Sie unsere ausführlichen Unterlagen. Zu Telefontraining, Reklamation, Einwandbehandlung oder Kundenbindungsseminar in Rheinstetten oder am Ort Ihrer Wahl. Selbstverständlich gratis und unverbindlich.


   Firma:               
   Name:
   Straße:
   PLZ, Ort:
   Email:
   Telefon:
   Anfrage:
 

 


// Impressum         // Kundenrückgewinnung         // Verkaufsprozess         // Telemarketing         // günstige Angebote         // Überblick Verkauf         // Rheinstetten